Krebshilfeturnier_GolfHausAmecke2
Krebshilfeturnier Golf am Haus Amecke

Golfer spielen für die gute Sache

Sportlicher Erfolg für die gute Sache: Die Golf am Haus Amecke GmbH & Ko. KG konnte jetzt 1810,- Euro auf das Konto der Deutschen Krebshilfe überweisen. Das Geld hatten die Spielerinnen und Spieler gespendet, die in diesem Jahr am traditionellen Krebshilfeturnier auf der Anlage in Sundern-Amecke teilnahmen. Die größte europäische Benefiz-Golfturnierserie wird seit 36 Jahren auf zahlreichen deutschen Golfanlagen ausgetragen. Tim Hoffmann, Geschäftsführer von Golf am Haus Amecke, freute sich, „dass auch in diesem Jahr wieder so viel Geld für die wichtige Arbeit der Deutschen Krebshilfe zusammengekommen ist“. 37 Golferinnen und Golfer nahmen an dem Turnier in Amecke teil, aber auch zahlreiche Spielerinnen und Spieler, die nicht selbst sportlich aktiv wurden, beteiligten sich mit einer kleinen Spende. Im sportlichen Wettkampf siegte bei den Damen Miriam Rüdiger. Die amtierende Clubmeisterin benötigte für die 18-Loch-Runde (Par 64) lediglich 71 Schläge. Sieger bei den Herren wurde Andreas Skora mit 73 Schlägen. Die beiden qualifizierten sich somit für das Regionalfinale und haben gute Chancen auf den Einzug ins Bundesfinale, das am 7. Oktober im Golfpark Weimarer Land ausgetragen wird.

Jul, 13, 2017

0

SHARE THIS