Der Gewinner ist die gute Sache: 4.440 Euro standen am Ende des Benefiz-Golfturniers, zu dem Golf am Haus Amecke und der Lions-Club Arnsberg-Sundern am vergangenen Sonntag (10. September 2017) auf die 9-Loch-Anlage am Sorpesee eingeladen hatten, auf der Haben-Seite. Das Geld, das die aktiven Golfspieler und zahlreichen Gäste spendeten, kommt der Hospiz-Stiftung Arnsberg-Sundern sowie den Tafeln in Arnsberg und Sundern zugute. Eberhard von Wrede, Präsident des Lions Clubs Arnsberg-Sundern und Geschäftsführer der Golfanlage in Amecke, freute sich über das rege Interesse an dem etwas anderen Golfturnier, zu dem an diesem spätsommerlichen Tag auch Gäste befreundeter Golf- und Lions-Clubs angereist waren und das dank zahlreicher Sponsoren wie der Volksbank und innogy sowie vielen lokalen Unterstützern auch mit hochwertigen Preisen aufwarten konnte. Auch Golf-Professional Tim Hoffmann stellte sich in den Dienst der guten Sache und ließ sich – gegen eine kleine Spende, versteht sich – von den Golfspielern zum direkten Vergleich („Beat the Pro“) herausfordern.

Nach sportlich getaner Arbeit klang der Tag schließlich mit einem kleinen Gartenfest im Schlosspark aus, wo Malerin Anne Höwer ihre Arbeiten unter dem Titel „Buntes im Grünen“ präsentierte und natürlich auch die Gewinner des Golfturniers geehrt wurden. Bei den Damen siegte Martina Schulte-Plassmann von Golf am Haus Amecke. Der Sieg bei den Herren ging an Thomas Schuh vom Golfclub Möhnesee. Er lobte besonders den ausgezeichneten Zustand des Platzes und somit die Arbeit des Teams um Greenkeeper Tony Teasdale. In dieser Saison, so der beste Spieler des Tages, habe er noch keinen Platz gespielt, „auf dem die Grüns so gut sind wie hier in Amecke“.

Sep, 12, 2017

0

SHARE THIS